Musterteppich – Teppich mit Mustern

Die Themenseite über Teppichboden.
Alles zum Thema Verlegung, Eigenschaften und Arten von Teppich.

Bei der Einrichtung oder Umgestaltung einer Immobilie spielen die Bodenbeläge eine wesentliche Rolle. Neben Steinfliesen, Laminat und Parkett wird gerne auf weiche Materialien zurückgegriffen. Das können entweder Teppichfliesen sein, die einen gesamten Raum auskleiden, oder einzelne Teppiche, die flexibel auf den Boden gelegt werden. Der Musterteppich spielt dabei eine spezielle Rolle.

Vorteile von Teppichen mit Mustern

MusterteppichWarum gemusterte Teppiche sich zunehmender Beliebtheit erfreuen, ist recht einfach: Zunächst spielt die Flexibilität eine große Rolle. Hat man erst einmal einen Teppich erworben, kann man diesen problemlos selbst nach Hause transportieren. An welche Stelle er genau gelegt werden soll, kann kreativ ausprobiert werden. Schließlich wird der Teppich nicht verklebt. Wenn das gute Stück irgendwann ausgetauscht, gänzlich entfernt oder in einen anderen Raum gelegt werden soll, ist dies ein Kinderspiel. Soll ein Teppich gereinigt werden, so kann dieser als Ganzes einer Reinigungsfirma übergeben werden oder kann, je nach Größe und Material, sogar in der eigenen Waschmaschine gewaschen werden.

Musterteppich - Innenarchitektonische Aspekte

Musterteppiche erfüllen einerseits einen funktionellen Aspekt, andererseits jedoch auch einen dekorativen: Durch entsprechende Farb- und Musterauswahl verleihen die gemusterten Teppiche den Räumen das gewisse Etwas. Sie verleihen Gemütlichkeit, machen den Raum wohnlich und spiegeln den guten Geschmack des Einrichters wider, der den Teppich auf das restliche Interieur abgestimmt hat. Dabei können beispielsweise Sofakissen Farbe und Material des Teppichs aufnehmen. Gleichermaßen ist es denkbar, Vorhänge oder Tapeten farblich auf den Teppich abzustimmen.

Arten von Teppichboden mit Mustern

Spätestens bei der konkreten Auswahl eines gemusterten Teppichs wird klar, dass die Auswahl riesengroß ist. Nicht nur die Anzahl an verschiedenen Materialien, Materialzusammensetzungen und Größen der Teppiche ist schier unermesslich, sondern auch die erhältlichen Muster lassen sich kaum zählen. Versucht man letztere zu clustern, ergibt sich folgende Einteilung: Zunächst seien Teppiche mit Tiermustern erwähnt. Das können beispielsweise die bekannten Zebra-, Tiger- oder Leoparden-Prints sein. Eine weitere Kategorie sind klassische und moderne Design-Muster. Teilweise werden jedem bekannte Muster auf Teppichen abgedruckt. Andererseits toben sich die Designer aus und man kann Teppiche erwerben, deren Muster in Form und Farbe sicher nicht so schnell in einem anderen Wohnzimmer zu finden sind.

Durch die Möglichkeit, ein Muster auszuwählen und in einem zweiten Schritt die Farbgebung festzulegen, kann sich jeder seinen individuellen Teppich aussuchen. Nicht zuletzt sollen kindlich gemusterte Teppiche genannt werden, die meistens in Kinderzimmern zu finden sind. Auf diesen Bodenbelägen sind häufig Landschaften mit Straßen, Kreuzungen und Parkplätzen abgebildet, sodass sich insbesondere kleine Spielauto-Liebhaber hier besonders austoben können.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass gemusterte Teppiche außerordentlich praktisch und flexibel sind und zudem jedem Raum eine individuelle, von Geschmack zeugende Note verleihen. Aus diesen Gründen eignen sie sich für Klein und Groß und passen genauso in eine Zwei-Zimmer-Wohnung wie in eine Villa oder in den Empfangsbereich eines Büro-Komplexes.